Willkommen auf den Seiten des Don Bosco-Hauses Mölln


Jeder Mensch ist von Gott ins Leben berufen und mit einer unverlierbaren Würde ausgestattet und hat das Recht auf freie Entfaltung seiner Persönlichkeit und Individualität.

 

 

Das Don Bosco-Haus ist eine Therapie- und Fördereinrichtung für Menschen mit schwersten Mehrfachbehinderungen. Unser Ziel ist es, dass jeder Mensch bei uns so glücklich wie möglich leben kann.

Ein Leben in Würde, orientiert an der Individualität und den Bedürfnissen. Das umfangreiche heilpädagogische Förderangebot berücksichtigt die Möglichkeiten des Einzelnen und hilft ihm zur größtmöglichen Verselbständigung sowie bei der Entwicklung seiner Persönlichkeit.


Gee Vero begeistert ihre Zuhörer

Gee Vero begeistert ihre Zuhörer beim Autismus-Fachtag im Don Bosco – Haus

Positive Resonanz auf Fach-Veranstaltung im Don Bosco-Haus, Mölln

„Autismus – (M)eine andere Wahrnehmung“ lautete das Thema, zu dem die vom Don Bosco-Haus, Mölln eingeladene Autorin und Künstlerin Gee Vero am vergangenen Freitag referierte. Aus Sicht einer Betroffenen – sie ist selbst Asberger Autistin und hat einen autistischen Sohn – bot sie in ihrem einstündigen Vortrag Einblicke in die Wahrnehmung eines Menschen mit Autismus. Autisten zeigen oft besondere, teils irritierende Verhaltensweisen in der sozialen Interaktion und Kommunikation, die eine Integration in die Gesellschaft oft schwer möglich machen. Diese Verhaltensweisen resultieren aus einer besonderen Form der Wahrnehmung, unter der die Betroffenen teils extrem  leiden. „Es gibt kein falsches Verhalten, es gibt nur eine falsche Wahrnehmung“ sagt Gee Vero und will durch ihre zahlreichen Vorträge, Workshops und Publikationen den Autismus ins Bewusstsein der Gesellschaft rücken und Akzeptanz einfordern. Durch ihre Innensicht bietet sie Erklärungen sowie Lösungs- und Bewältigungsstrategien für den Alltag und schafft es, auch Nichtautisten das Wesen des Autismus nahe zu bringen.
Im Rahmen eines Autismusfachtages zu den Themen Kommunikation, Therapie und Förderung hatte das Don Bosco-Haus in Mölln 84 Fachleute aus Schleswig Holstein eingeladen, um das Portfolio des DBH vorzustellen. „ Es war ein sehr gelungenes Experiment, Fachvorträge, Workshops zum Thema Hippotherapie sowie zum Brotbackprojekt des DBH in Kombination mit dem Vortrag von Frau Gee Vero zu setzen“ so der Heimleiter Harry Harms.
Frau Gee Vero schaffte es, alle Zuhörer durch ihre offene, authentische und auch humorvolle Art restlos zu begeistern. „Wir freuen uns über die grosse Resonanz. Eine Fortführung der Fachtage zu verschiedenen pädagogisch-inklusiven Themen ist geplant“, so Petra Harms, Vorsitzende des Trägervereins.

 

Zeitungsartikel „Neue Kirchenzeitung“ 29.07.2018

 


Willkommen in Haus IX

 

 


Wir suchen!

 

Erzieher/-innen, Heilerzieher/-innen, Heilerziehungspfleger/-innen
mit durchschnittlich 35 Std./Woche
und in weiteren Teilzeitmodellen sowie bis 450,00 €